Die Gemeinde Fließ

Viele kleine Weiler, die sich über das Inntal und die ganzen Hänge links und rechts des Tales verteilen

Dorfzentrum Fließ

Aktives Vereinsleben belebt das Dorfzentrum

Historisch bedeutend

Das Fließer Dorfzentrum mit Blick auf die denkmalgeschütze Mariä-Himmelfahrt Pfarrkirche

Die römische Kaiserstraße

Im Dokumentationszentrum Via Claudia Augusta wird die römische Kaiserstraße dokumentiert und eine Kopie der Tabula Peutingeriana, der einzigen erhaltenen römischen Straßenkarte, bewundert werden.

Gemeinde Fließ

 

 

Fließ ist eine Gemeinde mit 2900 EinwohnerInnen und liegt inmitten der Alpen auf einem kleinen Plateau am Fuße des Krahbergs. Das weit verzweigte Gemeindegebiet befindet sich im Dreiländereck Österreich-Schweiz-Italien und erstreckt sich über die Terrassenhänge entlang des Inns.

 

 

[mehr...]

Als Teil des Naturparks Kaunergrat ist Fließ mit seiner landschaftlichen Vielfalt ein ideales Ziel für ausgedehnte Wanderungen und bietet daneben aber auch zahlreiche kulturelle Besonderheiten.

Zur Römerzeit führte die berühmte Römerstraße Via Claudia Augusta durch Fließ und machte die Ortschaft zu einer wichtigen Raststation. So wurden im Laufe der Jahre im Gemeindegebiet zahlreiche archäologische Funde zutage befördert, wie zum Beispiel der Kathreinfund aus der Hallstattzeit. Um die Archäologie erlebbar und allen zugänglich zu machen, errichtete die Gemeinde ein Archäologisches Museum mit den Funden aus dem Gemeindegebiet.

Ebenfalls von historischer Bedeutung ist auch die Burganlage Schloss Bidenegg, sowie die Grundmauern der ältesten Kirche dieser Region, datiert auf das 6. Jahrhundert.

Nach einem Großbrand im Jahre 1933 wurde Fließ restauriert und wesentlich weitläufiger neu errichtet. Erhalten geblieben sind heute nur noch Teile des alten Ortskerns und einige alte Gehöfte in den außerhalb liegenden Weilern.

 

 

 

 

 

 

 

Fotonachweis: Gemeinde Fließ, Herbert Wackernell, Ernst Dopfer

 

[weniger...]

Neuigkeiten

Landkarte